Permalink

15

Mit WordPress SEO optimierte Artikel schreiben

Heute soll es nun darum gehen, wie man mit WordPress SEO optimierte Artikel schreiben kann. In meinem letzten Artikel habe ich Ihnen ja detailliert beschrieben, wie Sie ein kostenloses WordPress SEO Plugin installieren und einrichten. Mag sein, dass dies eine etwas langwierige und zeitraubende Prozedur ist. Zumal es doch dort draußen genügend vorkonfigurierter Plugins gibt. Dennoch lohnt es sich.

Betrachten wir es doch mal von der Seite: Durch die Einrichtung dieses SEO Plugins habe auch ich wieder einiges über diese Thematik gelernt. Wenn Sie also nicht gerade ein SEO Guru sind – was wohl die wenigsten wirklich von sich behaupten können – kann ich Ihnen nur empfehlen die Lernkurve zu nehmen. Zumal ich für Sie ja bereits die Vorarbeit geleistet habe ;-)

Okay! Zur Sache: Sobald das WordPress SEO Plugin von Yoast eingerichtet ist, können wir nun erkennen, was es für uns überhaupt leistet. Und zwar soll uns dieses Plugin dabei unterstützen, wenn wir für SEO optimierte Artikel schreiben. Ab sofort erscheint nämlich unter dem Artikel Editor eine zusätzliche Box “WordPress SEO by Yoast”.

Wordpress SEO

Wordpress SEO

Die Tatsache, dass diese Box größer erscheint als der Artikel Editor lässt wohl schon erahnen, was für ein mächtiges Werkzeug Sie damit besitzen. Wenn Sie mal genauer hinsehen, werden Sie sicherlich erkennen, dass diese Box obendrein noch aus drei Tabs besteht. Schauen wir uns also gemeinsam einmal an, was dieses WordPress SEO Plugin für uns leistet.

WordPress SEO Einstellungen beim Artikel schreiben

Im ersten Tab nehmen Sie sämtliche Einstellungen bezüglich der Metadaten vor. Dies beherrschen im Grunde genommen alle WordPress SEO Plugins. Jedoch gibt es hier einige Feinheiten, welche uns das Leben leichter machen. Schauen wir uns die einzelnen Punkte nun mal genauer an.

Vorschau der Google-Suchergebnisseite

Unter “Snippet Preview” sehen Sie, wie Ihr Artikel später in den Suchergebnisseiten bei Google aussieht. Eine recht nützliche Funktion, welche übrigens beim Headway Theme ebenso mit implementiert ist. Ich hab dies übrigens mal getestet und entgegen aller Unkenrufe sieht dies bei Google tatsächlich so aus, wie hier angezeigt.

Auf welches Keyword beim Artikel schreiben fokussieren?

Unter “Focus Keyword” können Sie das Haupt-Keyword für den Artikel eingeben. Hier darf und sollte es sich um ein sogenanntes Long-Tail-Keyword handeln. Als ein Keyword mit mehreren einzelnen Schlüsselwörtern. Noch während Sie das Keyword eintippen, zeigt Ihnen WordPress SEO relevante Keywords an. Diese Vorschläge kommen direkt von Google Suggest.

Keywords mit Google Suggest

Keyword-Vorschläge mit Google Suggest

Anhand dieses einen Keywords führt WordPress SEO nun einige Prüfungen durch. Unter Anderem, ob das Keyword auch in Titel, URL, Inhalt und in den Mataangaben vorkommt. Was die Darstellung der einzelnen Prüfpunkte in grün oder rot bedeutet, brauch ich Ihnen sicherlich nicht erzählen ;-)

Eben ist mir da noch ein Button mit der Beschriftung “Find related Keywords” aufgefallen. Damit werden Ihnen weitere relevante Schlüsselwörter angezeigt. Dies könnte für die Vergabe der Metakeywords hilfreich sein.

Metaangaben in WordPress SEO

Die nächsten drei Felder für “SEO Title”, “Meta Description” und “Meta Keywords” sind Angaben, welche im Endeffekt alle WordPress SEO Plugins verlangen. Hier ist es generell so: Wenn nichts eingetragen wird, werden die Standard-Einstellungen hergenommen. Ich persönlich lasse hier nur den Titel immer leer. Somit wird automatisch der Titel des Artikels hergenommen.

Beim Eintippen oder Einfügen wird Ihnen hier jeweils die Anzahl noch verfügbarer Zeichen angezeigt. Diese sollten Sie keinesfalls überschreiten und soweit es geht ausreizen.

Umfangreiche Seitenanalyse

Genau hier spielt WordPress SEO seine Stärke gegenüber seinen Mitbewerbern aus. Denn normalerweise bräuchten Sie hierfür ein zusätzliches Plugin wie beispielsweise SEOPressor. In dem Tab “Page Analysis” werden insgesamt 11 Kriterien überprüft und Ihnen in unterschiedlich farbigen Icons präsentiert. Diese sind denke ich selbsterklärend. Optimal wäre es natürlich, wenn alles in grün erscheint.

Wordpress SEO Seitenanalyse

Wordpress SEO Seitenanalyse

Hier eine kurze Übersicht der einzelnen Prüfpunkte:

  • Keyworddichte
  • Länge des Artikels
  • Keyword in Überschriften
  • Artikelbilder
  • Ausgehende Links
  • Metabeschreibung
  • Seitentitel
  • Keyword in der URL
  • Keyword im ersten Satz des Artikels
  • Keyword in der Metabeschreibung
  • Keyword im Seitentitel

WordPress SEO für Fortgeschrittene

Im dritten Tab “Advanced” können Sie einige zusätzliche Einstellungen festlegen. Meiner Meinung nach werden diese zwar sehr selten benötigt. Doch wenn, dann brauchen Sie wenigstens kein zusätzliches Plugin. Allerdings sollten Sie hier schon genau wissen, was Sie tun. Ansonsten kann es passieren, dass Sie sich selbst von den Suchmaschinen ausschließen!

Meta Robots Angaben

Dies sind drei versteckte Angaben für den Suchmaschinen-Robot (kurz: Bot), welche von den meisten inklusive Google beachtet werden. Mit der ersten Option legen Sie fest, ob Ihr Artikel in den Suchmaschinen indexiert werden soll oder nicht. Gerade diese eine Option sollten Sie mit Bedacht anwenden.

“Meta Robots Follow” legt fest, ob die Links im Artikel oder auf der Seite zur Berechnung der Linkpopularität herangezogen werden sollen. Unter “Meta Robots Advanced” steht Ihnen eine Mehrfachauswahl zur Verfügung. Nachfolgend die einzelnen Optionen mit einer kurzen Erläuterung:

  • NO ODP: Titel und Beschreibung aus dem Open Directory Project, besser bekannt als DMOZ, nicht verwenden.
  • NO YDIR: Beschreibungstexte aus dem Yahoo!-Verzeichnis unterdrücken.
  • No Archive: Seite soll nicht im Google-Cache gespeichert werden.
  • No Snippet: Verhindert die Anzeige eines Snippet in den Google Suchergebnissen.

Wie gesagt sollten Sie mit den Meta Robots sehr vorsichtig umgehen. Insbesondere mit Noindex, denn damit schließen Sie sich quasi selbst aus den Suchmaschinen aus.

Breadcrumps und Sitemap

Sofern Sie in der Brotkrümelnavigation einen anderen Titel als den des Artikels oder der Seite verwenden wollen, steht Ihnen hier ein entsprechendes Feld zur Verfügung. Außerdem können Sie hier beeinflussen, wie der Artikel in der Sitemap erscheint. Ich muss zugeben, dass ich mich mit dieser Thematik bis dato noch nicht weiter befasst habe. Mir genügt es momentan, dass eine Sitemap erzeugt wird. Deswegen lasse ich alles auf Automatik stehen.

Mit Kanonen auf Spatzen schießen

Die Überschrift ist jetzt eher ein Wortspiel. Vielmehr meine ich die Einstellung für die Canonical URL. Wenn Sie genau wissen wollen, was das ist, so finden Sie eine Kurzbeschreibung bei SEO-Nord. Einen etwas ausführlicheren Artikel dazu gibt es beim SEOux Indianer. Mehr brauche ich dazu eigentlich nicht anmerken.

Zu allerletzt sei noch die 301-Weiterleitung erwähnt. Diese Weiterleitung teilt der Suchmaschine mit, dass es sich um eine permanente Weiterleitung handelt. Hier gibt es meines Erachtens zwei Einsatzmöglichkeiten:

  1. Bei Artikeln: Sie ziehen mit Ihrem Blog beispielsweise von www.ihre-domain.de auf www.ihre-domain.de/blog um. Nun haben Sie natürlich schon längere Zeit Backlink-Aufbau, auch auf einzelne Artikel, betrieben. Diese würden dann natürlich ins Leere laufen und wären somit wertlos. Mit der 301-Weiterleitung teilen Sie den Suchmaschinen und auch den Browsern mit, dass Ihr Blog umgezogen ist.
  2. Zur Navigation: Normalerweise wird die obere Navigationsleiste in einem WordPress-Blog anhand von Seiten erstellt. Nehmen wir einmal an, Sie betreiben ein Forum unter einer anderen Domain und wollen einen Link dazu in diese Navigationsleiste mit einbinden. Nun erstellen Sie einfach eine Seite bei der lediglich der Titel vergeben wird. Anhand der 301-Weiterleitung verlinken Sie dann direkt auf das Forum.

Zusammenfassung

WordPress SEO ist ein umfangreiches und ausgereiftes Werkzeug um die OnPage-Optimierung in einem WordPress-Blog auf ein höheres Level zu heben. Ich persönlich bin von den Möglichkeiten die sich mir damit ergeben absolut begeistert. Bei Gelegenheit werde ich damit beginnnen, alle meine Blogs darauf umzustellen. Leider habe ich bis dato noch keine Möglichkeiten gefunden, das interne SEO vom Headway Theme zu deaktivieren. Kommt Zeit, kommt Rat…

Update (20.07.2011):
Wie ich vom Support-Team von Headway erfahren habe, wird das interne SEO vom Headway Theme automatisch deaktiviert, sobald WordPress SEO installiert ist :-)

Viele Grüße
Thomas Joachim Richter

P.S.: Dies ist heute der erste Artikel, den ich im Vollbildmodus von WordPress 3.2 geschrieben habe. Ich kann Ihnen sagen: Da liegen Welten dazwischen wie es vorher war.

 

 

 

GD Star Rating
loading...
Mit WordPress SEO optimierte Artikel schreiben, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Besucher dieser Seite haben auch nach folgenden Begriffen gesucht:

www thomas-joachim-richter de, yoast wordpress seo anleitung, focus keyword, ami-plugin seopressor, focus keyword yoast
Pinterest

Autor: Thomas Joachim Richter

IT-Spezi und Webentwickler bloggt hier etwas techniklastig über Internet- und Affiliatemarketing sowie SEO, Social Media und WordPress. Bin ich einmal nicht online, findet man mich bei ausgiebigen Wanderungen und Radtouren. Außerdem auf den einschlägigen Plattformen wie Facebook, Google+ oder XING.

15 Kommentare

  1. Pingback: Wordpress SEO Plugin installieren und einrichten

  2. Hallo Thomas,

    da bleibt mir nur noch zu sagen – Wahnsinns Plugin und DANKE!

    Ich habe mir die vergangenen Tage stark überlegt den SEOPressor zu kaufen, damit ich meine Keyworddichte etc. messen kann!
    Das dieses Plugin, dass ebenfalls kann und kostenlos ist freut mich wirklich sehr!

    Jetzt muss ich nur noch Zeit finden, es zu installieren und einzurichten!
    Wie lang hast du denn dafür in etwa gebraucht??
    Hast du mal getestet ob die Einstellungen vom All-in-One SEO Plugin wirklich komplett übernommen werden??

    Im Rahmen meiner SEO Grundlagen Serie, werde ich auch einen Artikel über WordPress SEO Plugins verfassen, werde dieses Plugin ebenfalls erwähnen und zu deiner Anleitung hier verlinken!
    Wirklich toll!

    Beste Grüße
    Thomas H.

    • Hallo Thomas,

      schön, dass Dir mein Artikel und vor Allem das Plugin gefällt :-)

      Also die Installation geht wie bei jeden Plugin in WordPress recht fix. Da allerdings WordPress SEO ohne jegliche Grundeinstellungen daher kommt, musste ich mich erst komplett einlesen. Deutsche Anleitungen habe ich keine gefunden und so musste ich mich durch verschiedene englische Artikel wühlen. Insgesamt habe ich für die Einrichtung wohl so 4 – 5 Stunden gebraucht. Mit meiner Anleitung dürfte dies wohl jetzt in einer Stunde erledigt sein ;-)

      Die Umstellung von AIOSEO auf WordPress SEO in diesem Blog werde ich wahrscheinlich erst dieses Wochenende vornehmen. Allerdings weiß ich von den o.g. englischen Artikeln, dass die ganzen Metaangaben wie Title, Description und Keywords der Artikel und Seiten übernommen werden. Grundeinstellungen werden keine mit rüber gezogen.

      Übrigens: Falls Du immer noch soetwas wie SEOPressor suchst… Ich bin da neulich über das BloggerHigh SEO Plugin gestolpert. Macht haargenau das gleiche wie sein kostenpflichtiger Pendant.

      Viele Grüße
      Thomas R.

  3. Hallo,

    mir gefällt sowhl das plugin, als auch deine Anleitung.
    Ohne das Plugin bislang installiert zu haben, frage ich mich was du hättest auslassen sollen, die Anleitung ist absolut ausführlich.

    Falls du das AIOSEO Plugin dieses Wochenende “abschaltest”, wärs nett wenn du hier per Kommentar bescheid geben würdest, ob alle Einstellungen und Metas vorhanden geblieben sind.
    Dir trau ich eher wie einen “Ami-Blogger”.

    Das BloggerHigh SEO Plugin schaut wirklich nicht schlecht aus, auch die anderen Plugins…
    Doch wenn ich mich für das WordPress SEO Plugin entscheiden sollte, dann ist es ja auch überflüssig!

    Ich hoffe ich habe die kommenden Tage mal mehr Zeit als nur ne Stunde und dann werde ich mich an die Installation und an die Einrichtung machen!

    Beste Grüße
    Thomas H aus Mittelfranken

  4. Das Plugin ist super, ich arbeite schon fast ein Jahr damit. Kann es nur empfehlen. Hatte auch schon die Testversion von WP SEO von Sergeij Müller, doch entschieden habe ich mich für dieses Plugin. Einfach Spitze und dazu noch kostenlos. Danke.

  5. Bin jetzt endlich mal dazu gekommen, diesen Blog hier umzustellen und AIOSEO zu deaktivieren. Das WordPress SEO Plugin hat alle Metaangaben sauber übernommen. Lediglich die für die Startseite musste ich per Hand rüber kopieren. Die Einstellungen habe ich dann aus meinem Testblog exportiert und hier importiert.

    Die ganze Aktion hat gerade mal 10 Minuten gedauert. Ich hätte es mir wesentlich aufwändiger vorgestellt. Nun bin ich nur noch gespannt, wie Google das sieht ;-)

  6. Hallo Herr Richter,
    Sie sind begeistert von dem Tool und das merkt man.
    Ich bin ratloser Kunde bei Strato. Mein Blog wird auf meine Seite intern umgeleitet.

    Immer wenn ich das SEO Tool installiere, habe ich keinen Zugriff mehr auf den Blog. Wenn ich den Blog anklicke, wird nur meine Hauptseite aufgerufen.
    Wenn ich SEO deinstalliert, klappt die interne Umleitung wieder.
    Das ist beliebig reproduzierbar. Von Herrn Yoast, den ich 3x angemailt habe, kam keine Reaktion.
    Woran kann das liegen?

    • Also ehrlich gesagt kann ich mir aus dem Stegreif auch keinen Reim drauf machen. Könnte mir nur vorstellen, dass bei den Einstellungen zu den Permalinks irgendwas nicht hinhaut. Außerdem ist halt die Frage, wie Sie die interne Umleitung realisiert haben ?!

      Ein guter Anlaufpunkt für solche Fragen ist sicherlich das Forum, welche Sie hier finden: http://wordpress.org/tags/wordpress-seo?forum_id=10

      Yoast bekommt sicherlich dutzende solcher Anfragen täglich. Würde er die alle beantworten, hätte er wohl keine Zeit mehr, WordPress SEO weiter zu entwickeln ;-)

  7. was meines erachtens noch fehlt ist die saubere struktur also der seitenaufbau h1,h2 usw. gliederungen, fette textpassagen all das sollte man sich gut überlegen wenn man eine seite optimiert

  8. Hallo erstmal und dankeschön für diese interessante Info. Benutze nun testweise auch mal ein SEO tool für WP !!

    Sehr gut geschildert das ganze.
    mfg blacky

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Unterstütze mich durch einen Like!schliessen
oeffnen
Pinterest