Permalink

18

10 unverzichtbare WordPress Plugins

Mit diesem Beitrag starte ich eine kleine Artikelserie, in der ich Ihnen verschiedene WordPress Plugins vorstellen möchte. Ich habe diese selbst getestet und auf jeden Fall auf mindestens einen meiner Blogs im Einsatz. Die Bandbreite reicht dabei von kleinen Helferchen über Goodies bis hin zu echten Goldstücken, die ich echt nicht mehr missen möchte.

Sie bekommen in der großen, weiten Welt des Netzes viele WordPress Plugins sogar völlig kostenlos. Manche kosten zwar ein paar Euro, sind jedoch sicherlich ihr Geld wert. Einige Plugins kosten richtig viel Geld und oftmals gibt es sogar eine wesentlich günstigere Alternative. Bestes Beispiel ist hier das WordPress SEO Plugin, über welches ich bereits umfangreich berichtet habe.

Bevor Sie eines dieser WordPress Plugins installieren, sollten Sie sich natürlich vorher überlegen, welchen Zweck Ihr Blog überhaupt hat. Wenn Sie öfter auf meinem Blog vorbei schauen, wird dies wohl Internetmarketing und/oder Affiliate-Marketing sein. Nun, in diesen Fällen dreht sich wohl sicherlich alles in Ihrem Blog um folgende Dinge:

  1. Leads generieren und Listenaufbau
  2. SEO für ein besseres Ranking
  3. Traffic
  4. Content

All diese Dinge spielen zusammen wie die Zahnräder in einem Getriebe. Ohne Content kein Traffic. Ohne Traffic keine Leads. Und ein wenig SEO wirkt sich wiederum positiv auf den Traffic aus und somit am Ende der Kette natürlich auch auf mögliche Verkäufe.

Ich habe jedenfalls im Laufe der Zeit gelernt, dass mich WordPress Plugins bei meiner Arbeit nachhaltig unterstützen können. Richtig eingesetzt, wohlgemerkt. Man kann sicherlich vieles automatisieren und ich bin auch ein Fan von Automatisierung. Doch manche Dinge lassen sich nicht zu 100% automatisieren und manchmal kann es sich sogar negativ auswirken (Thema Black Hat SEO).

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema. Nachfolgend Stelle ich Ihnen einige von mir verwendete WordPress Plugins vor. Einige davon habe ich bewusst nicht verlinkt, da Sie einfach den Namen direkt ins Dashboard Ihres Blogs kopieren können. Und zwar über die Admin-Leiste unter Hinzufügen -> Plugin.

Hilfreiche WordPress Plugins

  • Antispam Bee
    Hilfreiches Plugin zur Filterung von Spam-Kommentaren mit umfangreichen Einstellungen.
  • Exclude Pages from Navigation
    Dadurch wird verhindert, dass eine Seite in der Navigation erscheint. Bei einigen Themes allerdings nicht notwendig, da diese individuelle Menüs unterstützen.
  • Google Analytics for WordPress
    Setzt den Google Analytics Code in den Quelltext Ihrer Seite. Sie benötigen lediglich den UA-Code. Außerdem lässt sich einstellen, dass Ihre eigenen Seitenaufrufe nicht mitgezählt werden.
  • Premium List Magnet
    Fügt Ihr Optin-Formular an verschiedenen Stellen des Blogs ein. Beispielsweise unter jedem Artikel, im Widget oder auch als Exit-Popup. Obendrein bekommen Sie noch umfangreiche Statistiken über jede Kampagne im Dashboard angezeigt. Ich habe noch kein so umfangreiches Plugin dieser Art irgendwo anders gefunden.
  • WP-CleanUmlauts2
    Wandelt die deutschen Umlaute der Permalinks in maschinenlesbare URLs um.
  • WP Maintenance Mode – Wartungsmodus
    Sie müssen Ihren Blog komplett umbauen und wollen dem User keine plumpe Baustellen-Seite präsentieren? Hier haben Sie die Auswahl an verschiedenen Designs. Und wenn Sie abschätzen können, wie lange es dauert, können Sie Ihren Besuchern sogar einen Counter präsentieren.
  • SMu Manual DoFollow
    WordPress setzt standardmäßig alle Links in den Kommentaren auf NoFollow. Dieses recht umfangreiche Plugin schafft Abhilfe, indem es die Links eines Kommentators beispielsweise nach 3 Kommentaren auf DoFollow setzt. Sollte es bei dem von Ihnen verwendeten Theme nicht korrekt funktionieren, einfach den Entwickler auf seinem Blog kontaktieren ;-)
  • Subscribe to Comments Reloaded
    Hiermit geben Sie Ihren Kommentatoren die Möglichkeit, sich bei neuen Kommentaren per E-Mail benachrichtigen zu lassen. Dieses WordPress Plugin arbeitet mit dem in Deutschland vorgeschriebenen Double-Optin-Verfahren. Außerdem kann jeder User seine Abonnements selbst verwalten.
  • Tweet, Like, Google +1 and Share
    Blended die Twitter- und “Gefällt mir”-Buttons ein, welche Sie auch unter diesem Artikel finden und gerne benutzen dürfen ;-)
  • Post Ideas+
    Sparen Sie sich die ganzen Klebezettel rund um Ihren Monitor. Notieren Sie Ihre Ideen für neue Blogposts doch einfach im Blog selbst. Mit umfangreicher Tagging- und Suchfunktion.

Der Nachteil von WordPress Plugins

So hilfreich eine Vielzahl an WordPress Plugins auch sein mag. Zuviel des Guten kann Ihren Blog ganz schön ausbremsen. Allerdings (und das vergessen viele) sollte man unterscheiden zwischen Plugins, welche lediglich im Dashboard Auswirkungen haben (wie beispielsweise Post Ideas+) oder jenen, welche zur Laufzeit die Seite verändern.

Dies war nun lediglich ein kleine Auszug der von mir verwendeten Plugins. Ich werde Ihnen in einem der nächsten Beiträge noch einige weitere interessante Kandidaten vorstellen.

Nun sind Sie dran: Suchen Sie für ein bestimmtes Problem ein Plugin? Haben Sie eine spezielle Empfehlung, welche in meiner Aufzählung fehlt?

 

Viele Grüße

Thomas Joachim Richter

GD Star Rating
loading...
10 unverzichtbare WordPress Plugins, 1.9 out of 5 based on 10 ratings

Besucher dieser Seite haben auch nach folgenden Begriffen gesucht:

wordpress plugins deutsch, wordpress seitentitel ausblenden, wordpress impressum plugin, wordpress autor ausblenden, wordpress seitentitel ausblenden plugin, wordpress baustellenseite, wordpress email plugin, wordpress seitentitel nicht anzeigen, wordpress plugin impressum, impressum plugin wordpress, impressum wordpress plugin, wordpress plugin seitentitel ausblenden, wordpress artikel abonnieren, wordpress aktuelle artikel ausblenden, wordpress seitenname ausblenden, wordpress autor verbergen, wordpress plugin deutsch, wordpress impressum widget, wordpress email benachrichtigung, wordpress benachrichtigung neuer artikel, baustellenseite wordpress, wordpress author in beiträgen deaktivieren
Pinterest

Autor: Thomas Joachim Richter

IT-Spezi und Webentwickler bloggt hier etwas techniklastig über Internet- und Affiliatemarketing sowie SEO, Social Media und WordPress. Bin ich einmal nicht online, findet man mich bei ausgiebigen Wanderungen und Radtouren. Außerdem auf den einschlägigen Plattformen wie Facebook, Google+ oder XING.

18 Kommentare

  1. Hallo Thomas,

    interessante Liste. Das “Premium List Magnet” Plugin habe ich auch die vergangenen Tage entdeckt und muss sagen, das sieht echt interessant aus!
    Werd es mir wohl holen.

    Zu den anderen Plugins: Meiner Meinung nach, wäre es gut wenn du diese auch zur Download URL verlinken würdest
    So brauch ich nicht erst Google anschmeißen um mir diese zu holen.

    Ein Plugin fehlt noch: Der “Broken Link Checker”. Dieser überwacht im Blog automatisch die Links auf deren Funktion und zeigt an, welche Links nicht mehr funktionieren!
    Somit ist der Blog automatisch gepfelgt und kann wegen solchen Kleinigkeiten in Sachen SEO nicht in Ungnade fallen!
    Zum Download: http://wordpress.org/extend/plugins/broken-link-checker/

    Liebe Grüße aus dem Herze Mittelfrankens
    Thomas H.

    • Hallo Thomas,

      der Premium List Magnet ist echt der Hammer und wird bei mir nach und nach Subscribers Magnet ablösen. Das einzige, was mich bisher noch stört: Der Haken bei den Kommentaren ist immer gesetzt und das lässt sich nicht ändern. Außerdem sehe ich bisher noch keine Möglichkeit, dass das Popup komplett verschwindet, wenn sich jemand bereits in die Liste eingetragen hat. Ich denke aber, dass das Tool noch weiter entwickelt wird.

      Eigentlich kann man die Namen der Plugins einfach im Dashboard von WordPress reinkopieren und von dort aus installieren. Zumindest war es so gedacht. Außer man will die unbedingt per FTP hochladen.

      Den Broken Link Checker hab ich ebenfalls im Einsatz. Hat mir erst heute wieder eine geänderte URL gemeldet. Wäre mir so wahrscheinlich nie aufgefallen.

      Viele Grüße
      Thomas

  2. Hallo Thomas

    dieser Tip mit dem “List Magnet” ist wirklich interessant!
    Gibt es dazu im Netz irgendwo eine deutsche Anleitung?
    …hatte leider bis zum Abi nur 1,5J. Englisch ( & mit Latein
    komme ich im Web nicht weiter…)

    Grüße
    Josef-A.

    • Hallo Josef-A.

      Das WordPress Plugin “Premium List Magnet” ist mir demnächst einen eigenen Beitrag wert. Mal sehen ob ich es schaffe ein Video dazu zu filmen. Wie auch immer: Es wird auf jeden Fall auf deutsch sein ;-)

      Viele Grüße
      Thomas

  3. Ich war erst am Überlegen, soll ich hier einen Kommentar schreiben, der letzte Kommentar ist ja schon 4 Monate alt. Ich habe aus diesem Grund das Plugin “Date Exclution SEO” eingebaut, da es die Datumsangabe nicht zeigt. Dann ist Who sees ads noch genial, da man ein Produkt egal von welcher Plattform (Amazon, Clickbank usw.) in einem Rutsch für unzählige Seiten auf einmal austauschen kann, wenn man was Besseres gefunden hat. WP-Sticky ist toll, da ich entscheiden kann, welche Seiten auf der Homepage zu sehen sind. Ich habe noch mehr unverzichtbare Plugins, stoße nun jedoch an Grenzen, da 65 aktiv sind und sich einige Plugins untereinander beißen. Gibt es auch ein Plugin mit dem man Backlinks sammeln kann?

    • Es gibt schon Plugins mit denen man in gewisser Weiße Backlinks sammeln kann. Ich hatte mal ne Zeit lang das von Onlywire laufen. Allerdings muss man dazu ein zusätzliches Desktop-Programm installieren und jedes Mal Captchas bestätigen. Deswegen bin ich davon wieder ab gekommen. Die besten Backlinks sind meiner Meinung nach Kommentare in anderen Blogs und Artikel in Artikelverzeichnissen.

  4. Hallo Thomas, ich hab noch nicht raus wie viele Socialmediaportale man beposten muss, um einen Effekt zu sehen. Zurzeit hab ich socialoohmpf mit Pingfm im Einsatz, kostet etwas ist dafür völlig automatisch. Einen großen Effekt sehe ich nicht, genau wie bei onlywire. Bei onlywire muss man sich auch nach jedem Post kümmern und darauf hatte ich keine Lust mehr. Die Captchas gibt es bei onlywire nicht mehr, ich habe onlywire bis vor 2 Wochen noch benutzt. Bei Alexa tauchen diese socialmedialinks jedenfalls nicht auf. Kommentare sind da schon effektiver, jedoch auch ganz schon mühsam. Diese Handarbeit beim Internetmarketing hält von den wirklich wichtigen Dingen ab.

    • Hallo Caroline,

      was sind denn für Dich die wirklich wichtigen Dinge im Internetmarketing?

      Fakt ist, dass man gerade mit den automatisierten Dingen den geringsten Effekt erzielt. Ich bin selbst Fan von Automatisierung und musste diese schmerzliche Erfahrung auch schon machen. Onlywire nutze ich mittlerweile auch nicht mehr. Für Ping.fm zahle ich allerdings nichts…

      Ich kann nur soviel sagen, dass man mit dem Posten in Socialmediaportalen schon guten Traffic generieren kann. Allerdings halt nur temporär. Für ein gutes Ranking in den Suchmaschinen ist vorab eine gute Keyword-Recherche unabdingbar. Danach sollte man sich ca. ne halbe Stunde täglich für den Backlinkaufbau nehmen. Hier kommt es dann auch auf den Mix an. Nur Social Media alleine nützt da recht wenig.

      Wenn Du die Zeit gar nicht hast würde ich Outsourcing empfehlen. Oder Du musst Dich eben mit Black Hat SEO beschäftigen. Allerdings sollte man hier schon genau wissen, was man macht. Denn sonst kann das ganz schön nach hinten los gehen. Einen guten Artikel zu diesem Thema findest du hier…

  5. Hallo Thomas, vielen Dank für den superinformativen Artikel. Hab´ mir ja auch einiges bei Amerikanern angeschaut und wusste dann nicht so recht, wie ich es in Deutschland umsetzten, kann (zum Bsp. Artikelspinning und Blognetzwerke). Der Artikel gibt da gute Hinweise. Hast Du Deinen Twitterbacklink für über 2000 Follower bekommen. Würde mich mal interessieren. Ja, ich merk schon, ich muss noch an meiner on- und off-page Optimierung arbeiten!

  6. Hallo Thomas, auch wenn ich blond bin, Du kannst versichert sein, dass ich einen Twitteraccount habe mit der Angabe meiner Homepage. Darüber hinaus betwittere ich automatisch per socialoohmph (kostenpflichtig) über pingFM (kostenlos) meinen Twitteraccount immer unter Angabe der entsprechenden url. Warum taucht Dein Backlink bei Alexa auf und meiner nicht? OK Du hast Dafür keine Antwort. Ich werde es bald wissen!!!!

  7. Hallo, ich persönlich bin nicht der Fan von vielen Plugins. Google Analytics nutze ich auch das wars aber auch schon. Den Rest den man braucht um SEO tauglich zu sein habe ich von Hand in den Code implemenntiert. Evtl. werde ich noch das Twitter/Facebook usw Addon installieren damit mehr Socialmedia möglich ist. Ein bisschen nervig finde ich bei Ihnen das Plugin mit Besucher dieser Seite haben nach folgenden Begriffen gesucht. Ich finde dies spammt die Seite zu sehr zu.

    Mit freundlichen Grüßen
    Stefan

  8. Hallo Herr Richter,
    nachdem ich sie heute in meinem XING-Profil gesehen hatte, dachte ich mal ich besuch ihre Seite.
    Zu den Plugins könnte ich noch 2 gute nennen, die mir mehrfach glück gebracht haben

    WP-Secure Admin (für ein etwas sichereres einloggen)
    WP-Super Cache (durch das Cachen der Seite erhöht sich die Performance dann auch nochmal deutlich)

    Ich hätte noch 1-2 weitere nette, allerdings wüsste ich die nicht aus dem Kopf.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Mark James Welch

  9. Ich habe einige Plugins hier installiert,.. aber ich rate jedem, erst eine Sicherheits kopie seines Blogs anzufertigen. Das Plugin better WP Security hat mal meinen kompletten blog incl. Datenbank zerschossen. Erst nach eienm Hilfreichen Server Reboot und einer Widerherstellungs Option meines Domain Anbieters konnte ich den blog einigermaßen wieder herstellen…
    gruß KARL

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Unterstütze mich durch einen Like!schliessen
oeffnen
Pinterest